Vereinslogo Ornithologie und Vogelschutz Märkische Schweiz e.V.

1

Stoppt die Vogelverluste!

Wussten Sie?

  • Vogelarten sind Bioindikatoren für die Artenvielfalt  und Landschaftsqualität.
  • Agrarlandschaften zählen noch heute zu den artenreichsten Großlebensräumen in Deutschland, verlieren aber zunehmend ihre Lebensraumfunktionen.
  • In den Agrargebieten der EU sind die Vogelbestände um etwa 48% zurückgegangen (BirdLife International 2012). Verluste der Agrarvögel betrugen demnach in den letzten 30 Jahren umgerechnet täglich etwa 28.800 Individuen!
  • Der Schutz der Vogelarten in den Agrargebieten liegt in nationaler Verantwortung. Er ist jedoch bis heute sehr unzureichend!

Wir Vogelkundler und Naturschützer fordern:

  • Naturschutzfreundliche Praktiken in der Landwirtschaft, die den Schutz der Vogelarten und die Sicherung der Biodiversität unterstützen!
  • Die Gewährleistung von Agrarsubventionen nur in Verbindung mit Natur- und Vogelschutzzielen!
  • Die Einhaltung der nationalen und internationalen Verpflichtungen zum Schutz der biologischen Vielfalt in allen Agrargebieten!
  • Einen Anteil von ökologische Vorrangflächen (mehr als 10 % der gesamten landwirtschaftlichen Flächen), deren Größe und Qualität so zu bemessen ist, dass die Bestände der (als Bioindikatoren fungierenden) Agrarvogelarten sich in allen Teilen der Agrarlandschaften positiv entwickeln!

Anmeldung

Informationen zum Verein

Anschrift
Ornithologie und Vogelschutz Märkische Schweiz e.V.
Am Mühlenfließ
15377 Waldsieversdorf

Vorsitzender
Dr. agr. Dr. rer. nat. Jörg Hoffmann

Webseite
www.vogelschutz-maerkische-schweiz.de